Banking mit den Platinum Kreditkarten der Sparkasse

Die COVID-19-Pandemie hat vieles verändert – so unter anderem unsere Bezahlgewohnheiten. Das traditionell als Bargeld-Hochburg geltende Deutschland wandelt sich immer mehr zum Anhänger der Kartenzahlung. In diesem Artikel geht es jedoch nicht um die klassische Girocard, sondern um eine Kreditkarte der Sparkasse in der Premium Klasse.

Sparkasseneingang
Die Sparkasse hat ein breites Angebot für euch, nicht umsonst hat sie mittlerweile in unserer Gesellschaft festen Fuß gefangen. Möchtet ihr allerdings einer der vielen Kreditkarten der Sparkasse besitzen, benötigt ihr zuvor ein Girokonto.

Mittlerweile bieten viele Banken ihren Kunden Kreditkarten zu lukrativen Bedingungen an. So auch die Sparkasse: Mit der MasterCard Platinum und der VISA Platinum Kreditkarte habt ihr die Auswahl zwischen gleich zwei namhaften Anbietern. Welche Karte für euch die Richtige ist, erfährt ihr jetzt bei uns.

Welche Kreditkarten hat denn die Sparkasse für euch?

Die Sparkasse hat für euch mehrere Karten der VISA Gesellschaft und des Maestro Unternehmens im Portfolio. Angefangen mit den einfachen Kreditkarten des Finanzinstitutes, sowie das goldene Update dieser Kreditkarten, könnt ihr auch eine Premium Version einer MasterCard und einer VISA Kreditkarte erhalten. Der Leistungsunterschied ist dementsprechend groß. Die Preise allerdings auch. Da sich die Kosten für beide Kreditkarten ändern können, empfehlen wir euch diese vorher bei eurer jeweiligen Bankfiliale abzusprechen.

Gibt es denn einen Unterschied von VISA Kreditkarte zur MasterCard der Sparkasse?

Vorweg gesagt: Beide Kartenunternehmen sind echte Giganten der Branche. Daher verstehen wir, dass ihr euch womöglich fragt, ob es überhaupt einen Unterschied macht, welche Karte ihr beantragt, oder ob es vielmehr um euren persönlichen Geschmack geht. Wir können euch versichern, dass keine der beiden in puncto weltweiter Akzeptanz unterlegen ist. Die MasterCard Platinum wird in 210 Ländern an 36 Millionen Stellen akzeptiert. Mit der VISA Platinum Kreditkarte könnt ihr in 200 Ländern an 38 Millionen Akzeptanzstellen über Geld verfügen.

Platin Kreditkarte
Die Platinum MasterCard der Sparkasse (c) sparkasse.de

Welche Kosten für die Karten?

Bei anfallenden Kosten und Gebühren unterscheiden sich die VISA Platinum Kreditkarte und die MasterCard Platinum etwas deutlicher voneinander: Die VISA kostet euch als Kunden der Sparkasse jährlich 200 Euro, die MasterCard hingegen 250 Euro. Im Gegenzug könnt ihr eine zweite VISA Platinum Kreditkarte für 180 Euro jährlich dazu beantragen. Die Zweitkarte der MasterCard Platinum kostet zwar nur 60 Euro pro Jahr, es handelt sich jedoch um eine Gold-Card, welche weniger Vorteile bietet als die Platinum-Version.

Was macht die Platinum-Karten besonders?

Wie der luxuriös anmutende Name bereits erahnen lässt, verbirgt sich hinter der MasterCard Platinum und der VISA Platinum Kreditkarte weitaus mehr als ein reines Zahlungsmittel: Neben Inklusivleistungen wie Versicherungspaketen, wichtigen Notfallservices und dem Erhalt einer Wunsch-PIN bietet die Sparkasse euch bei beiden Karten ein vielfältiges Angebot aus Kultur, Kulinarik und Reisen. Die beinhalteten Leistungen sind hierbei identisch und reichen vom persönlichen Concierge bis zum kostenfreien Mitgliedsstatus in der Platinum Golf-Community. Eine Übersicht stellt euch die Sparkasse in ihrem Platinum-Onlineportal zur Verfügung.

Welche Vorteile hat die Platinum-Kreditkarten der Sparkasse?

  • 5% Reiserückerstattung
    • Bezahlt ihr mit eurer Platinum Kreditkarte, erhält ihr 5% der Reisekosten wieder. Besonders dann, wenn ihr viel unterwegs seid, ist das äußerst praktisch.
  • Concierge-Service
    • Das wohl stärkste Angebot der Sparkasse – Ein Kundenservice, den ihr Montags – Freitags von 8:00 – 20:00 Uhr und Samstags von 9:00 – 13:00 Uhr erreichen könnt. Dieser erledigt für euch auf Wunsch die meisten Angelegenheiten: Er recherchiert, reserviert und bucht für euch.
  • Mitgliedschaft in der Platinum-Golf-Community
    • Spielt ihr gerne Golf? Mit der Platinum Kreditkarte seid ihr ein exklusives Mitglied der Golfgemeinschaft und erhält Zugänge zu VIP sowie Green Felder zum spielen.
  • Integrierte Reiseversicherung
    • Die Sparkasse wirbt mit einem exklusiven Reiseversicherungspaket für euch.

Welche Risiken gibt es?

Einige von euch werden sich sicher schon gefragt haben, ob und wenn ja, wo versteckte Kosten lauern. Wir können euch jedoch beruhigen: Die Sparkasse ist eine vertrauenswürdige Bank, und abgesehen von den üblichen Risiken des Zahlens per Kreditkarte, gibt es bei der MasterCard Platinum und der VISA Platinum Kreditkarte keine Haken. Jedoch solltet ihr euch im Klaren darüber sein, dass das Abheben in Landeswährung im Ausland nur 12 Mal jährlich kostenfrei ist, und ansonsten eine Gebühr anfällt. Am besten ist es daher, regelmäßig die Umsätze der Karte zu kontrollieren, da diese oft erst mit etwas Verzögerung im Banking angezeigt werden.

VISA Kreditkarte Sparkasse
Die VISA Platinum Kreditkarte der Sparkasse steht euch in einem schicken Silber-Schwarz Kontrast zur Verfügung.

Fazit: Wie gut sind die Platinum Kreditkarten

Wie ihr seht, ähneln sich die MasterCard Platinum und die VISA Platinum Kreditkarte der Sparkasse – identisch sind sie jedoch nicht. Die Konditionen der Karten und die vielfältigen Angebote, die euch das Platin-Programm bietet, überzeugen und erscheinen vor allem auf Reisen sehr nützlich. Falls ihr bereit seid, für eine Kreditkarte jährlich eine gewisse Summe aufzuwenden, empfehlen wir diese beiden Karten. Solltet ihr jedoch Interesse an einer grundlegenderen Kreditkarte haben, raten wir, Inklusivangebote anderer Banken zu nutzen, die oftmals eine kostenfreie Kreditkarte beinhalten.

Das Wichtigste der Kreditkarten für euch zusammengefasst

VISA PlatinumMasterCard Platinum
Akzeptanz38 Millionen in 200 Ländern36 Millionen in 210 Ländern
Jährliche Kosten200 Euro p.a.250 Euro p.a.
Kosten Zweitkarte180 Euro p.a.60 Euro p.a. (MasterCard Gold)
Auslandsabhebungenkostenfrei 12x p.a.kostenfrei 12x p.a.

Die Platinum Kreditkarte der Sparkasse: Eine Kaufempfehlung?

Ihr zahlt über 200€ für solch eine Karte, jedoch rentiert sich der Geldpreis in Hinblick auf Leistung unserer Meinung nicht. Andere Banken machen es deutlich besser. Die Sparkasse wirbt unter anderem mit einem vergünstigtem Online-Portal sowie Reiserückerstattung, jedoch müsst ihr eine Menge ausgeben, um das monatliche Entgelt für die Karte ausgleichen zu können.