Banking mit der Girokarte der Sparkasse

Die Sparkasse ist in Deutschland wohl einer der bekanntesten Finanzinstitute, die es gibt. Die meisten Schüler und Studenten nutzen auch bereits ein Konto bei der Sparkasse. Schließlich ist die Flexibilität ein besonderer Vorteil und der Name Sparkasse reicht auch im Grunde genommen aus, um ein Konto bei ihnen zu eröffnen. Außerdem bietet euch das Girokonto der Sparkasse einige weitere Vorzüge an. Diese und weitere Faktoren über das Girokonto der Sparkasse möchten wir in diesem Ratgeber euch präsentieren.

Sparkasseneingang
Sparkasseneingang

Was kann das Girokonto der Sparkasse?

Mit dem Girokonto der Sparkasse stehen euch klassische Funktionen zur Verfügung, die auch andere Banken euch anbieten. Das Besondere allerdings hierbei ist, dass die Sparkasse sehr viele Bankterminals besitzt und auch Filialen an verschiedenen Standorten gebaut hat. Damit seid ihr stets mit eurer Bank verknüpft.

Eure Finanzen verwalten

Ihr könnt eure Finanzen auf eurem Girokonto in verschiedener Weise verwalten. Zu einem steht euch die Möglichkeit, die Banking App der Sparkasse euch herunterzuladen. Nachdem ihr von eurer Filiale die Zugangsdaten erhalten habt, könnt ihr euch einloggen und habt euer Geld immer im Überblick. Alternativ könnt ihr auch euch eure Kontoauszüge abholen oder diese nach Hause bestellen. Letzteres ist natürlich mit einem Entgelt gebunden.

Für diverse Angelegenheiten stehen euch auch die dutzende Filialmitarbeiter zur Verfügung. Besucht einfach dafür die Filiale in eurer Nähe und bespricht das Thema dann persönlich. Ansonsten könnt ihr mit eurem Kontaktberater telefonisch sprechen oder ihm eine E-Mail schreiben.

Bezahlen mit der Girokarte

Die dazugehörige Girokarte zum Girokonto ist das Highlight der Bank. Das Bezahlen funktioniert wie bei einer gewöhnlichen Girokarte in Deutschland überall. Allerdings stehen für euch viele Bankterminals zur Verfügung, an denen ihr Geld abheben könnt. Die Sparkasse bietet im Vergleich für euch die Meisten Bargeldautomaten an. Die sind auch an verschiedenen Orten verteilt, sodass ihr in der Uni, der Stadt oder sonst wo Geld abheben könnt. Dabei steht euch zur Auswahl, wie oft ihr Geld abheben geht.

Mobile Payment mit dem Girokonto der Sparkasse

Auch wenn die Sparkasse anfangs in der Entwicklung noch zurück lag, sind sie was Mobile Payment angeht mittlerweile Up-to-Date. Es hat lange gedauert bis ihr beispielsweise Apple Pay nutzen konntet. Allerdings könnt ihr nun eure Girokarte zuhause zahlen und bequem das Handy vor dem Terminal halten. Möchtet ihr online bezahlen, empfiehlt sich die Funktion paydirekt. Damit könnt ihr sofort mit Gesichtsverifizierung beispielsweise eine Transaktion online bestätigen. Damit wird der Umweg über einem Drittanbieter gespart und eure vertraulichen Bankdaten gehen somit nicht weiter.

Persönlicher Service immer dabei

Das Besondere an der Sparkasse ist die Leistung, die sie zusätzlich euch anbieten. Da sie so viele von denen im Angebot habt, braucht ihr sie gar nicht zu kennen. Hierfür reicht es aus, wenn ihr einen Termin bei der Bank macht und einfach mit einem Filialmitarbeiter spricht. Diese sind bestens qualifiziert und können mit euch über eure Wünsche sprechen. Außerdem machen sie zusammen mit euch einen Finanzplan und bieten euch weitere Leistungen an.

Sparkassengebäude
Sparkassengebäude

Solltet ihr auch Probleme haben oder einfach nur Sachen fragen möchten, könnt ihr hierfür jede Filiale in Deutschland aufsuchen. Sparkasse bietet euch alleine in der Innenstadt mehrere Standorte an, wo ihr mit den Mitarbeitern sprechen könnt.

Welche Kosten müsst ihr beim Girokonto beachten?

Die Zeiten bei der Sparkasse haben sich geändert und die Bank ist nicht mehr in der Lage, euch ihre Dienstleistung kostenfrei anzubieten. Da kann sie mit den verschiedenen Direktbanken einfach nicht mehr mithalten. Wie teuer auch die Kontoführung ist, unterscheidet sich von Filiale zu Filialen. Dort erfährt ihr genauer die Bedingungen für eure Transaktionen. In der Regel müsst ihr mit 5 – 10€ monatlich allein für die Kontoführung rechnen. Auch Buchungen sind mit einem Entgelt gebunden. Studenten, Schüler und Azubis profitieren wenigstens von einer kostenfreien Kontoführung.

Lohnt sich ein Girokonto bei der Sparkasse?

Die Sparkasse profiliert von einem guten Kundenservice sowie ein hohes Aufkommen. Zwar sind die Leistungen längst nicht kostenfrei und teilweise höher als andere Banken, jedoch dafür auch nicht schlecht. Für diejenigen, die wenig mit dem Thema Finanzen zu tun haben, kann sich eine Kontoeröffnung bei der Sparkasse lohnen. Vor allem dann, wenn euch wichtig ist, dass ihr stets einen Bankautomaten in eurer Nähe habt. Ansonsten sind die Deutsche Bank, Postbank und die Commerzbank auch interessante Alternativen.

Was ist mit Direktbanken?

Direktbanken sind das klassische Gegenstück zur Sparkasse. Eine solche Leistung wie die Sparkasse kann euch keine Direktbank anbieten, jedoch legt man bei einer Direktbank auf andere Werte Fokus. Ein wichtiger Vorteil der Direktbank ist die Kostenfrage. Sie ist hierbei deutlich günstiger, wenn nicht sogar kostenfrei. Außerdem erwarten euch immer neue Lösungen in der E-Welt der Finanzen und das Banking klappt in der Regel auch hervorragend. Wem allerdings kompetente Mitarbeiter wichtig ist, dem empfehlen wir doch lieber zu einer Filialbank zuzugreifen.

Sparkassendach
Sparkassendach