Mobile Payment mit der Hanseatic Bank Mobile

Hanseatic Bank Logo

Mit ihrer App will die Hanseatic Bank ihren Kunden ein sicheres, persönlicheres und bequemeres Erlebnis bieten. Die Anwendung bietet auch neue Designs und Funktionen für Kunden, die Kreditkarten nutzen. Gerade Push-Nachrichten auf dem Handy bieten ein höheres Maß an Kontrolle und verbessern das Sicherheitsgefühl der Benutzer.

Hamburger Hanseatic Bank hat eine eigene App

Die Digitalisierung dringt in alle Branchen ein und bereitet sich darauf vor, das Leben aller zu vereinfachen. Insbesondere die Versicherungs- und Finanzbranche hat gezeigt, dass digitale Dienste den Betrieb einfacher und schneller machen können. Gerade Anwendungen für mobile Geräte können einfach und bequem gehandhabt werden und stellen sicher, dass ihr eure finanzielle Situation dauerhaft versteht. Die Hamburger Hanse hat eine App für ihre Kunden veröffentlicht und folgt nun diesem Weg. Dies bietet Benutzern ein höheres Maß an Transparenz und Sicherheit. Darüber hinaus bietet die App die Möglichkeit, Transaktionen per Push-Nachricht zu bestätigen. Auf diese Weise erhalten Kunden direkte Informationen zu ihren Überweisungen. Bei Bedarf können Kunden auch neue Funktionen zum Sperren und Entsperren von Kreditkarten verwenden. Aufgrund des bestehenden Betrugs oder des Verdachts auf Zahlungsrückstände ist diese Funktion in solch einem Fall nicht verfügbar.

Personalisierte und individuelle Verwaltung

Bei der Entwicklung dieser Anwendung hat die Hanseatic Bank das Verhalten der Nutzer und das bestehende Kundenfeedback verwendet, um die erforderlichen Funktionen zu ermitteln. Es ist erwähnenswert, dass Kunden eine personalisierte und flexible Verwaltung der Rückzahlungsmethoden wünschen. Daher wurden in der App entsprechende Verwaltungsfunktionen implementiert. Darüber hinaus wurde ein Feedback Abteil entwickelt, mit der neue Funktionen abgestimmter und im Handumdrehen entwickelt werden können.

HB Fokus

Das Design führt zu besserer Nutzererfahrung

Schließlich führte die Hanseatic Bank durch ihre Anwendung ein neues Design ein. Insbesondere wurde die Bedienung vereinfacht und klarer gestaltet. Durch diesen Schritt trat die Bank an den Kunden heran. Die FAQ-Funktion wurde ebenfalls verbessert, um die Kommunikation zu verbessern. Jetzt erhalten Kunden sofort Antworten auf alle ungelösten Fragen. Ihr könnt die Stammdaten wie Name, Adresse oder E-Mail-Adresse selbst ändern.

Darüber hinaus können Kunden jetzt von einer erhöhten Transparenz bei der Verwendung von Rechnungen profitieren. Bisher wurden nur Verkaufs- und Kreditkartennutzungsraten angezeigt, jetzt werden auch reservierte Verkäufe angezeigt. Dadurch können Benutzer ihre eigenen Ausgaben besser kontrollieren. Zusätzlich zeigt der neue Antrag auch bestehende Berechtigungen und Einzahlungen. Um die Entwicklung mobiler Zahlungsmethoden fair zu behandeln, werden auch Funktionen zur Unterstützung neuer Dienste (wie Apple Pay) bereitgestellt. Diese Zahlungsdienste können einfach in die Anwendung integriert werden.

Wo findet ihr die App?

Die Anwendung der Hanseatic Bank wurde für iOS- und Android-Betriebssysteme veröffentlicht. Ihr könnt die App kostenlos im App Store und im Google Play Store verwenden. Meldet euch einfach mit euren Online-Banking-Zugangsdaten an.

Hanseatic Gold Card
Die Gold Card der Hanseatic Bank

Fazit

Mit der Veröffentlichung der Anwendung beschleunigte die Hanseatic Bank ihr Firmenwachstum. Die Privatbank wurde 1969 in Hamburg gegründet und gehörte erst 2005 zur Otto-Gruppe. Anschließend übernahm die Societe Generale rund 75% der Anteile. Durch diese Akquisition hat sich die Hanseatic Bank neu positioniert und sich auf Einlagen, Konsumentenkredite und Versicherungen konzentriert. Vor allem innovative Kreditkartenprodukte ermöglichen es den Banken, sich von der Konkurrenz abzuheben und Handelspartnern flexible Finanzierungsmodelle zu ermöglichen. Der Schwerpunkt dieser Finanzierung liegt auf der Kundenbindung. Im Bereich Mobile Payment kann man die Hanseatic Bank nur weiterempfehlen.