In diesem Beitrag geht es um die Banking App der Sparkasse und wie gut sie ist. Sparkassen bilden in Deutschland das größte lokale Filialnetz an Banken und gehören meistens einer kommunalen Trägerschaft an. Genau deshalb hat die Sparkasse auch einen sehr großen Kundenstamm, denn oftmals wird das erste Sparbuch oder auch das erste Girokonto vor Ort in einer Sparkasse abgeschlossen. Doch was passiert, wenn ihr gar nicht mehr vor Ort seid oder oft unterwegs seid, ist die Sparkasse dann immer noch die erste Wahl? Genau deshalb stellen wir euch hier die Banking App der Sparkasse vor.

Sparkasse
Wenn ihr die App der Sparkasse nutzen wollt, braucht ihr zunächst ein Girokonto. Dazu erhält ihr eine Girokarte der Sparkasse.

Einzelne Menüpunkte der Sparkassen Banking App:

Die folgenden Menüpunkte findet ihr in der Sparkassen App, die weiter unten auch noch im Einzelnen erklärt werden.

  • Startseite
  • Apple Pay
  • Postfach
  • Finanzstatus
  • Banking
  • Kwitt
  • Service Center
  • Filialen und Geldautomaten
  • Kontowecker
  • Kartensperre
  • Auswertungen
  • Börseninfo
  • Produkte und Informationen
  • Einstellungen
  • Abmelden

Startseite

Mit einem Klick auf „Startseite“ gelangt ihr ganz einfach wieder auf die Startseite, wo ihr auch nach dem einloggen hingelangt.

Apple Pay

Die Sparkasse bietet für Apple Nutzer jetzt auch Apple Pay mit der Girocard an. Mit dem Klick auf Apple Pay könnt ihr eure Girocard in der Wallet App speichern und so kontaktlos und ganz ohne Karte mit eurem Handy bezahlen.

NFC als Zahlungsart
Anstatt mit der Platinum Kreditkarte der Sparkasse zu zahlen, könnt ihr ganz einfach euer Handy nutzen.

Postfach

Das Postfach in der Sparkassen App ist mit einem Kontoauszugautomaten vergleichbar, denn hier findet ihr jegliche Kontoauszüge oder auch Informationen zum Banking von eurer Bank. Da in einigen Girokonten-Modellen der Auszug von Kontoauszügen am Automaten extra berechnet wird, empfiehlt es sich komplett auf online umzustellen und die Auszüge über die App abzurufen.

Finanzstatus

Mit dem Klick auf „Finanzstatus“ gelangt ihr wieder in die komplette Übersicht aller eurer Konten und erhaltet schnell und mit einem Blick einen guten Überblick über eure Finanzen.

Banking

Unter diesem Punkt verstecken sich die meisten Funktionen dieser App. Hierüber könnt ihr Überweisungen tätigen, Daueraufträge verwalten, Prepaid Handy aufladen, an der Börse investieren und Sparpläne anlegen.

Kwitt

Kwitt ist ähnlich wie Paypal aufgebaut. Es genügt wenn ihr die Handynummer der Person einzugeben, der ihr Geld senden möchtet und es wird direkt ohne Eingabe der IBAN oder BIC ausgeführt. Voraussetzung ist allerdings, dass der andere auch Kwitt-Nutzer ist.

Service Center

Das Service Center der Sparkasse bietet viele passende Antworten bei aufkommenden Fragen. Oftmals findet ihr hier die Lösung zu eurem Problem oder eurer Frage.

Filialen und Geldautomaten

Wenn ihr unterwegs seid und nicht genau wisst, wo der nächste Geldautomat oder die nächste Filiale ist, dann findet ihr hier die Antwort.

Kontowecker

Mit dem Einstellen des Kontoweckers, seid ihr immer auf dem Laufenden, was auf eurem Konto passiert. Sei es ein Eingang oder ein neuer Umsatz der verbucht wurde.

Kartensperre

Mit dem Klick auf „Kartensperre“ gelangt ihr direkt auf die Notfallnummer zur Kartensperre, wenn zum Beispiel das Portmonee gestohlen wurde.

Auswertungen

Hier bekommt ihr in Form eines Säulendiagramms dargestellt, wie sich euer Finanzstatus in den letzten Tagen entwickelt hat.

Börseninfo

In der Börseninfo sind die wichtigsten deutschen Börseninfos schnell und einfach abrufbar.

kontaktlos bezahlen Sparkasse
Kontaktlos bezahlen mit der Sparkasse

Produkte und Informationen

Hier bekommt ihr Informationen über weitere Produkte der Sparkasse.

Einstellungen

Über diesen Button könnt ihr jegliche Einstellungen eurer App vornehmen. Sei es der TAN Versand oder die Sicherheitseinstellungen.

Abmelden

Selbsterklärend. Hierüber loggt ihr euch sicher aus der App aus.

Fazit über die Sparkassen App

Die App ist sehr übersichtlich aufgebaut und lässt kaum Wünsche offen. Man kann über die App jegliche Kontoeinstellungen hinterlegen, sodass man die lokale Sparkasse nur noch zum Geldabheben ansteuern müsste. Auch dass das kontaktlose Bezahlen mit Apple Pay oder mit Giro Go ermöglicht wurde, ist sehr fortschrittlich. Lediglich für das volle Bankingspektrum, sollte man die Funktion “ Push TAN“ freischalten lassen.