Banking ohne Schufa mit der PSD VISA BasicCard

Einige von euch kennen womöglich das Phänomen, dass ihr eine Kreditkarte beantragen wollt doch dann sofort die Schufa euch einen Strich durch die Rechnung macht. Da die Bank bei einer herkömmlichen Kreditkarte euch Geld ausleiht, muss diese auch eure Bonität kennen. Demnach entscheidet das Finanzinstitut danach, ob ich finanziell vertrauenswürdig seid oder nicht. Solltet ihr beispielsweise in Inkasso vermerkt sein oder zu viele Kredite aufgenommen haben, bewertet das Auskunftei eure Bonität negativ und die Bank lehnt euch ab. Mit der PSD VISA BasicCard allerdings könnt ihr das ganze umgehen und erspart euch die Bonitätsprüfung.

PSD Bank Logo
PSD Logo

Wie funktioniert die PSD VISA BasicCard?

Die PSD Bank benötigt keine Bonitätsabfrage, sofern ihr eine BasicCard bei ihnen beantragt. Immerhin ist die Bonität nur dann wichtig, wenn ihr euch Geld ausleiht oder sonst ein Objekt finanziert. Da diese Möglichkeiten bei der gewöhnlichen Kreditkarte der PSD Bank gänzlich entfällt, ist die Schufaabfrage somit überfällig. Die PSD VISA BasicCard funktioniert dementsprechend wie die Prepaid-Kreditkarte, die ihr kennt. Ihr bezahlt ausschließlich mit eurem Guthaben, den ihr vorher auflädt. Das Aufladen erfolgt ausschließlich mit Überweisung. Das bedeutet auch, dass ihr keine Bareinzahlung tätigen könnt. Außerdem könnt ihr nicht über dem Geldlimit gehen. Daher solltet ihr stets sicher sein, dass ihr immer genügend aufgeladen habt.

Was kann die PSD VISA BasicCard?

Mit der PSD VISA BasicCard könnt ihr in Deutschland und weltweit bezahlen. Der ganze Vorgang funktioniert selbstverständlich auch kontaktlos, da ihr einen NFC-Chip integriert habt. Das Besondere an der Prepaid-VISA Karte ist, dass ihr auch mit eurem mobilen Device bezahlen könnt. Entweder benutzt ihr dazu einfach Apple Pay oder die VR Banking App. Auf dieser App klickt ihr euch zu den digitalen Karten durch und könnt dann ganz bequem mit eurem Smartphone zahlen. Selbiges funktioniert auch für die Smartwatch.

Ihr könnt euren Finanzhistorie demzufolge auch auf der App einsehen. Sollte euch das nicht genügen, könnt ihr auf die Website oder auch telefonisch eure Ausgaben erfragen.

Wie teuer ist die PSD VISA BasicCard?

Im Vergleich zu anderen Prepaid Kreditkarten finden wir die BasicCard der PSD Bank recht teuer. Mit einer Jahresgebühr von 36€ stufen wir sie hoch ein. Minderjährige zahlen immerhin die Hälfte des Preises. Aber auch das finden wir total überflüssig. Außerdem müsst ihr berechnen, dass für die PSD VISA BasicCard noch andere Kosten anfallen könnten. Dabei finden wir, dass die PSD Bank nicht transparent genug mit den möglichen Kosten umgeht.

Für wen lohnt sich die PSD VISA BasicCard?

Die Karte ist eher für jüngere Menschen geeignet. Solltet ihr beispielsweise noch unter 18 Jahren sein, ist die VISA BasicCard eine mögliche Option für euch. Aber auch für diejenigen, die ihre Ausgaben besser kontrollieren wollen, eignet sich die PSD VISA BasicCard. Schließlich gibt ihr hierbei nur so viel Geld aus, wie ihr besitzt. Ihr braucht also nicht zu befürchten, dass ihr das Konto mal überzieht und in den hohen Dispokredit reinfällt. Außerdem eignet sich das Konto auch als Zweitkonto hervorragend. Wie genau aus dem selbigen Grund, um euch einen besseren Überblick über eure Finanzen zu machen. Dort könnt ihr wenigstens eure Ausgaben besser gestalten und euch ein Limit für den Monat beispielsweise festlegen, mit dem ihr klarkommen wollt.

PSD Girokarte
Die Girokarte der PSD Bank. Wenn ihr mehr über die Kreditkarte erfahren wollt, klickt hier.

Empfehlen wir die PSD VISA BasicCard

Die PSD VISA BasicCard kann sich zwar als nützlich gestalten, jedoch zeichnet sich die Prepaid-Karte nicht von anderen Kreditkarten besonders aus und ist damit keine spezielle Kreditkarte. Im Gegenteil: Die Kosten sind nicht transparent genug, die Jahresgebühr mit 36€ oder auch 18€ zu hoch und die Funktionen nicht besonders. Prepaid-Kreditkarten gibt es mittlerweile mehr als genug und auch viele Banken bieten euch welche an. In diesem Sinne solltet ihr euch wenigstens eine aussuchen, die kostenfrei ist. Sonst ist die Prepaid-Kreditkarte unserer Meinung überflüssig.