Traumhafte Einrichtung mit Vintage-Möbeln

Vintage Möbel dürfen in keinem stilechten Haushalt fehlen. Wieso? Ganz einfach: Sie erzählen eine Geschichte, sind über Jahrzehnte hin die Trendsetter in Sachen Einrichtung geblieben und lassen sich auch mit hypermodernen Akzenten kombinieren. Besonders gefragt sind dabei Stücke in Shabby Chic Optik und im jungen Pariser Stil. Aber was bedeutet der? Das Interieur einer schönen französischen Wohnung in der Modehauptstadt schlechthin sollte mit einigen Highlights glänzen. Gerne dürfen gusseiserne Betten schnörkelige Enden besitzen und Standspiegel mit feinen Metallic-Rahmen auffallen. Bunt angemalte Schränke sind ebenso ein heißer Tipp wie ultrabequeme Ohrensessel oder süße Beistelltischchen. Auch Buntglasvasen mit ein paar Blumen auf einem schlichten Tisch können ein wahres Back-To-The-Roots-Feeling hervorrufen. Alte Teppiche erstrahlen in den schönsten Mustern und runden so den gemütlichen Gesamteindruck ab. Französisch wohnen bedeutet süß, dezent oder bunt; eben ganz nach Eurem Geschmack!

Wo sind Vintage Möbel erhältlich?

Tendenziell kann in jedem Interieur-Onlineshop nach Vintage Ausschau gehalten werden. Auch neue Möbel werden mittlerweile optisch älter gemacht. Wer allerdings auf Authentizität Wert legt, ist mit ebay, ebay Kleinanzeigen und Flohmärkten besser beraten. Hier werden wahre Goldgruben offenbart. Während Flohmärkte gerne eher Möbelstücke à la Boheme der flippigen 60s und 70s anbieten, können bei ebay auch wahre Antiquitäten auf Euch warten. Sucht aber nicht krampfhaft nach den Stücken Eurer Träume, sondern schließt Kompromisse und legt selbst zu Hause ein wenig Hand an! Damit könnt Ihr Euren Einrichtungsstil noch viel stärker individualisieren.

Vintage Möbel sind perfekt für Heimwerker geeignet

Polstermöbel, deren Bezugstoffe schon sehr gelitten haben, sollten zu einem Profi gegeben werden. Der kennt sich wirklich am besten mit der Materie aus. Hier habt Ihr aber natürlich vollste Entscheidungsfreiheit über den neuen Stoff. Ein wenig leichter wird es bei Holzmöbeln, die vom Aufbau her zwar ideal erscheinen, aber noch etwas Farbe vertragen können. Hier einfach die oberste Schicht Holz und Lasur abschleifen und danach der Kreativität freien Lauf lassen. Dabei müssen nicht nur Pinsel und Farbe zum Einsatz kommen, auch schöne Mosaik-Steine, Stoffe oder Bordüren zum Kleben können Wunder bewirken. Fallen Euch spontan keine Upcycling-Möglichkeiten ein, findet Ihr u.a. auf youtube viele zauberhaft schöne Tutorials, die Ihr ganz nach Eurem eigenen Geschmack abändern könnt.