Selbstauskunft kostenlos einholen – so geht’s

Die Selbstauskunft kostenlos bei der Schufa anfordern – So geht´s

Bei der Vergabe von Krediten hört man immer wieder den Begriff „Bonität“. Doch was verbirgt sich eigentlich dahinter? Ganz einfach ausgedrückt geht es dabei um einen Indikator für die Kreditwürdigkeit einer Person. Man kann die Bonitätsprüfung auch als Wahrscheinlichkeitsprüfung dafür sehen, inwieweit ein Kredit vertragsgemäß zurückgezahlt wird. Bei der Vergabe von Geld ist die Bonität einer Person das A und O. Dabei umfasst die Bonitätsprüfung die Einholung der Schufa-Auskunft, die Einschätzung eurer Vermögenswerte, sowie die Einschätzung bezüglich der Sicherheit eures Arbeitsplatzes und eurer bisher zutage getretenen Zahlungsmoral. Heutzutage dient eine gute Bonität jedoch nicht nur dem Abschluss eines Kreditvertrages, sondern ist auch förderlich beim Abschluss eines Mietvertrages oder Mobilfunkvertrages.

Eine kostenlose Selbstauskunft einholen ist ganz einfach

Eine kostenlose Selbstauskunft einholen ist ganz einfach

Ihr interessiert euch für eure Selbstauskunft? Gar kein Problem, nehmt euch eine Einsicht!

Seit April 2010 hat jeder deutsche Bürger die Gelegenheit, einmal im Jahr die Selbstauskunft bei der Schufa anzufordern. Das gibt euch die Möglichkeit, die darin befindlichen Daten zu überprüfen. Schließlich ist von deren Richtigkeit einiges abhängig. Eine Anfrage ist kostenfrei, jede weitere im selben Jahr kostet 24,95 Euro.

Und nun zur kostenlosen Selbstauskunft in ein paar einfachen Schritten:

Lasst euch von der Startseite bei meineSCHUFA.de nicht beirren. Scrollt dort bis ganz nach unten zum Seitenende. Dort gibt es unter anderem einen Buttonbereich mit der Bezeichnung „Datenübersicht nach § 34 Bundesdatenschutzgesetz“. Wenn ihr nun auf den Link (gelb hinterlegt) mit der Bezeichnung „zum Formular“ klickt, gelangt ihr auf eine Seite mit einer Übersicht zu kostenpflichtigen und kostenfreien Angeboten. Auf der linken Seite, in dem vertikalen Navigationsbereich müsst ihr nun erneut auf den Button mit der Bezeichnung „Datenübersicht nach § 34 Bundesdatenschutzgesetz“ klicken – und (fast) fertig. Jetzt seit ihr dort angelangt, wo ihr hin wolltet. Allerdings solltet ihr euch auch an diesem Punkt nicht verwirren lassen, denn es lockt die schnelle und bequeme Online-Auskunft, diese ist jedoch kostenpflichtig! Ohne Kosten ist lediglich die „Datenübersicht nach § 34 Bundesdatenschutzgesetz“ verbunden. Klickt auf den letzten Eintrag in der vertikalen Navigation, dann erhaltet ihr eine Übersicht, welche Informationen in der kostenlosen Auskunft enthalten sind.

Das ausgedruckte Formular müsst ihr unterschreiben und zusammen mit der Kopie eures Ausweises an die

Schufa Holding AG                schufa
Postfach 10 25 66
44725 Bochum

senden. Der Auswies dient der Überprüfung der Echtheit eurer Identität, also vergesset die Kopie nicht. Fertig. Nach ein paar Tagen werdet ihr eureSelbstauskunft im Briefkasten haben.