Ratenkauf im Internet – Alles, was ihr wissen müsst

Per Raten kaufen

Auf Raten einkaufen – Das solltet ihr wissen über eine Finanzierung

Heutzutage werden immer mehr Produkte und Dienstleistungen über das Internet bestellt beziehungsweise erworben. Ihr als Käufer müsst während des Bestell- beziehungsweise Bezahlprozesses lediglich die passende Art der Bezahlung wählen. Im Normalfall bieten die Onlineshops euch hier die Möglichkeit zwischen der Sofort-Überweisung, der Kreditkartenzahlung, dem Lastschriftverfahren oder auch der Ratenzahlung beziehungsweise dem Ratenkauf zu wählen. Letztere soll das Thema dieses Textes werden, sodass euch hier die Vorteile aber auch Nachteile dieser Art Zahlung erläutert werden.

Was ist der Ratenkauf überhaupt?

Ein Kauf auf Raten bedeutet, dass bei der Bezahlung des Produktes oder der Dienstleistung um Internet, nicht direkt der volle Kaufpreis gezahlt wird. Dieser wird im Laufe der Zeit durch Raten abgezahlt. Der Zeitraum dieser Zahlungen kann individuell entweder innerhalb von sechs oder auch zwölf Monaten festgelegt werden. Mit anderen Worten ist der Ratenkauf eine Art Kredit, der es euch ermöglicht Produkte oder Dienstleistungen zu erwerben und diese bequem über mehrere Monate bezahlen zu können und so die gesamte Last nicht auf ein Mal tragen zu müssen. Im Normalfall wird für diesen Kredit in Form der Zahlung per Raten ein Aufschlag in Form von Zinsen erhoben.

Wo kann man auf Raten einkaufen? Ratenkauf bei Klarna, BillPay & Co

Viele Leser suchen nach einer aktuellen Übersicht von Onlineshops, bei denen Möbel auf Raten oder andere, vor allem teure, Produkte per Ratenzahlung gekauft werden können. Welche Shops bieten Ratenkauf an und woran erkennt man diese? Viele Onlineshops nutzen externe Dienstleister und Module für ihre Onlineshops, um alle Schritte eines Ratenkaufs durchzuführen – von der Bonitätsabfrage bis hin zum Forderungsmanagement. Am einfachsten ihr haltet nach Shops mit folgenden Zahlungsdienstleistern Ausschau:

Vorteile und Nachteile eines Kauf auf Raten

Viele Anbieter bieten euch die Möglichkeit im Internet per Ratenzahlung zu zahlen. Das bietet viele Vor- aber auch einige Nachteile, die euch hier erklärend aufgeführt werden.

Die Vorteile

Ein großer Vorteil ist der, der hohen Flexibilität, die euch der Ratenkauf bietet. Ist beispielsweise das Geld für eine neue Waschmaschine nicht vorhanden, obwohl diese dringend für die Aufrechterhaltung eines geordneten Haushalts benötigt wird, so bietet euch der Ratenkauf Abhilfe. So ist es möglich, den Kaufpreis in kleinen, monatlichen Raten zu bezahlen und nicht die gesamte Kaufsumme auf einen Schlag entrichten zu müssen.

Die Nachteile

Neben dem großen Vorteil der Flexibilität gibt es allerdings auch Nachteile, die berücksichtigt werden sollten, wenn ein Ratenkauf in Betracht gezogen wird. Der Nachteil ist nämlich, dass der Kaufpreis zwar gemütlich in Raten abgezahlt wird, ihr im Endeffekt allerdings aber einen höheren Kaufpreis zahlt, da das Unternehmen für das Gewähren der Zahlung per Raten, mit anderen Worten eines kleinen Kredits, natürlich eine Gegenleistung verlangt. Diese Gegenleistung ist stets monetär, sprich kostet Geld. Allerdings ist es hier auch wichtig anzumerken, dass es bei einigen Anbietern Ratenkäufe mit einer attraktiven 0 % Finanzierung angeboten werden. Das bedeutet, dass der in Rate abzubezahlende Preis nicht über dem normalen Verkaufspreis des Produkts oder der Dienstleistung liegt. Ein Ratenkauf ist oft der Grund für eine Überschuldung, da viele Menschen so Produkte kaufen können, die sie sich eigentlich gar nicht leisten können, somit Raten überziehen und sich schlussendlich verschulden. Mit anderen Worten kann es bei zu vielen Ratenkäufen dazu kommen, dass ihr den Überblick verliert, Zahlungsfristen verstreichen lasst und so mehr und mehr Schulden anhäuft.

Worauf solltet ihr beim Ratenkauf achten?

Vor einem Kauf auf Raten solltet ihr unbedingt einiges beachten. Es gilt zu prüfen, ob es sich um ein attraktives Angebot zur Ratenzahlung handelt oder nicht. Hierfür solltet ihr zu erst ein Mal schauen, ob es sich um einen Ratenkauf mit einer Finanzierung von 0 % handelt. Denn das impliziert, dass keine Zinsen an das Unternehmen für die Gewährung des Ratenkaufs zu entrichten sind, sprich die Summe aller zu zahlenden Raten nicht den normalen Kaufpreis übersteigt. Auch enorm wichtig ist, dass gut geplant wird. Hierzu solltet ihr euch die Frage stellen, ob der Betrag XY über 6 oder auch 12 Monate regelmäßig gezahlt werden kann. Ist dem nicht so, sollte von einem Ratenkauf abgesehen werden.

Fazit: Für wen lohnt sich der Ratenkauf?

Der Ratenkauf lohnt sich grundsätzlich für jeden, der sich in einer finanziellen Situation befindet, in der er nicht in der Lage ist den vollen Preis eines Produktes zu zahlen, das Produkt aber unbedingt schnell benötigt. Hierbei ist der Ratenkauf besonders interessant und ermöglicht den Erwerb des benötigten Produktes. Als Käufer solltet ihr jedoch unbedingt darauf achten, dass die monatlichen Raten stets pünktlich und komplette gezahlt werden. Wird das nicht getan, so kann der Ratenkauf schnell zur Kostenfalle werden. Überblick ihr eure finanzielle Situation allerdings, so kann beim Ratenkauf eigentlich nichts schief gehen.

Special: Die Null-Prozent-Finanzierung (0% Finanzierung)

Onlineshops, die direkt mit Banken zusammenarbeiten, um die Zahlart Finanzierung anzubieten, gewähren häufig eine Null-Prozent-Finanzierung. Das bedeutet, dass ihr keine Zinsen zahlen müsst. Händler, die diese 0% Finanzierung anbieten, erhoffen sich dadurch einen höheren Verkauf und versteht dieses als Marketinginstrument. Zu solchen Händlern zählen bevorzugt Anbieter teurer Elektronik oder Möbel Shops. Aber auch Reiseanbieter bieten manchmal diese Form der Zahlung an. Nicht selten findet man auch Autohäuser, die eine Null-Prozent-Finanzierung anbieten. Aber Vorsicht: Ihr solltet euch nicht blenden lassen! Viele Angebote werden vor Einführung der 0%-Finanzierung künstlich verteuert. Ihr solltet also zuvor die Preise vergleichen. Besonders kleinere Händler für seltenere und wertvollere Produkte neigen dazu, die Preise zuvor zu erhöhen, da diese kaum Konkurrenz befürchten müssen.