Ratgeber: Per Neteller bezahlen

In den vergangenen Jahren haben sich am Markt eine Reihe von Anbietern und Zahlungsdienste etabliert. Neteller gehört mittlerweile zu einem der bekanntesten Zahlungsdienste. Im nachfolgenden Beitrag erhaltet Ihr einen Überblick über die Thematik.

Die Funktionsweise von Neteller

Neteller gehört zu den führenden Anbietern im Bereich des Online-Bankings. Der Anbieter ist international aufgestellt und agiert seit dem Jahre 1999 von seinem Firmensitz Isle of Man aus. Aktuell ist Neteller in mehr als 160 unterschiedlichen Ländern aktiv in den Sektoren Privat- und Geschäftskunden. Die Funktionsweise ist hierbei denkbar einfach gehalten. Wenn Ihr Kunden bei Neteller seit, so überweist Ihr einfach und unkompliziert von Eurem Girokonto aus eine Summe X auf Eure Neteller-Kreditkarte. Durch die Nutzung dieser Kreditkarte habt Ihr nun mehr die Möglichkeit in weit mehr als 200 Ländern Waren, Geld oder Dienstleistungen zu beziehen. Parallel hierzu hat man als Kunde auch die Optionen von Eurem Neteller-Konto auf ein anderes Neteller-Konto direkte Überweisungen vorzunehmen. Hierzu müssen jedoch beide Parteien auch bei Neteller registriert sein und entsprechende Konten aufweisen. Das ist eine grundlegende ablauftechnische Grundvoraussetzung. Zusätzlich zu dem Kundenstatus bei Neteller erhalten Sie eine kostenfreie Net+Prepaid MasterCard. Mithilfe dieser Mastercard ist es Ihnen möglich weltweit Bargeld an allen hierfür verifizierten Automaten vorzunehmen. Auch die Option der bargeldlosen Bezahlung geht hiermit einher und kann bewerkstelligt werden. Der Anbieter hat in sein eigenes Leistungsportfolio, um die eigenen Dienstleistungen zu optimieren noch zusätzlich das Programm Geldexpress ins Leben gerufen. Diese Möglichkeit, kann als adäquate Alternative zum konservativen Online-Banking verstanden werden.

Fallen bei Neteller Gebühren an?

Neteller bietet eine angenehme Bandbreite an Dienstleistungen an. Es sind in diesem Bereich jedoch nicht alle Dienste auch kostenfrei. Ein paar Leistungen fallen hier auch mit einer Reihe von Kostenpotenzialen an. Das Aufladen des Neteller-Kontos ist beispielsweise mit einem Kostenbestandteil verbunden. Es empfiehlt sich hierbei genau in der Gebührenordnung des Dienstleisters nachzusehen. So reichen beispielsweise die Gebühren beim Giropay von kostenlos bis zur Höhe von 1,50 %.

NETELLER Einzahlung
Wenn ihr Geld auf euer NETELLER Konto einzahlen wollt, stehen euch 15 Wege zur Verfügung.

Neteller bietet eine Reihe von Optionen an, das eigene Neteller Konto aufzufüllen. Die Gebühren reichen auch hier in diesem Kontext von 1,90 % bis zu 4,95 %. Ihr solltet Euch hier in Summe schlicht im Vorfeld genau einlesen, in welchen Gebührenbereich Ihr mit Eurem anliegen seid. Neben Gebühren, die im Verlauf der Einzahlung erhoben werden, können auch für Auszahlungen regelmäßig Gebühren anfallen. Eine normale Banküberweisung kann in diesem Zuge mit 7,50 € zu buche schlagen. Das ist für eine normale Überweisung ein durchaus stolzer Preis, der hier in diesem Rahmen dann anfällt. Auch die Ausstellung eines Checks ist an eine Kostengröße von 7,50 € gebunden. Die Nutzung der Neteller Mastercard ist prinzipiell kostenfrei. Wenn Ihr die Karte online, beim Shoppen oder auch in Restaurants einsetzt, fallen hier keine weiteren Kosten an. Beachte jedoch, dass bei der fremden Währungen Gebühren in Höhe von 3,39 % anfallen. Wenn Ihr Euch dazu entscheidet mit der Mastercard von Neteller Bargeld abzuheben, so fallen hier pro Abhebung 4,00 € an.

NETELLER Geld an Freunde senden
Sofortsendung an Freunde: In sekundenschnelle könnt ihr an andere NETELLER Accounts Geld senden

Wer profitiert am meisten von Neteller?

Im Allgemeinen kann man in diesem Zuge sagen, dass sich Neteller für jeden Nutzer anbietet. Vor allem Verwender, die gerne bargeldlos zahlen und die Annehmlichkeiten von e-Wallets kennen und schätzen. Dieses Instrument eignet sich zudem auch sehr gut für alle Kunden, die eine angemessene Kostenkontrolle vornehmen möchten, denn genau das könnt Ihr hiermit erzielen.

Ist Neteller sicher?

Neteller arbeitet im Einklang der Sicherheitsmaßgaben aktueller Standards. Kunden können sich hier gut aufgehoben fühlen. Grundsätzlich wird beispielsweise im Zuge der Einzahlung das 3D-Secure Verfahren angewendet, dass Eure Sicherheit beim Zahlungstransfer herstellt. Die anfallenden Online-Überweisungen sind zudem mit der 128-Bit-Verschlüsselung sichergestellt. Alles in einem arbeitet Neteller sicher.

Vorteile von Neteller +

  • Hiermit kann man schelle Überweisungen initiieren.
  • Die Abläufe sind unkompliziert und schnell
  • Neteller wendet aktuelle Sicherheitsstandards an und gilt als sicher
  • Die Einzahlungsverfahren, die hier angewendet werden, sind komplex gehalten und bieten dem Kunden somit wesentlich mehr Flexibilität.

NETELLER Wechselkursrechner

Nachteile von Neteller –

  • Es können nur Gelder zwischen Neteller Kunden überwiesen werden.
  • Die Gebühren, die teilweise erhoben werden, sind ordentlich.
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Ratgeber. Setzte ein Lesezeichen permalink.