Die Bargeldauszahlung im modernen Zeitalter

Das Geld abheben in unserer Zeit ist zu unseren Gunsten wirklich sehr leicht möglich. Man braucht nicht mehr mit einem Batzen Bargeld unter den Armen herumzulaufen und den Rest zuhause zu verstecken. Heutzutage reicht es vollkommen aus, wenn man einer Bank sein finanzielles Gut anvertraut und dann je nach Bedarf Geld abheben geht. Dafür arbeitet die Bank natürlich mit eurem Einkommen, allerdings genießt ihr auch einige Vorteile hierbei. Zum einen und definitiv für die meisten von euch auch ausschlaggebend ist die kostenfreie Geldabhebung an Bargeldautomaten – Bis jetzt.

Centmünzen

Warum macht es Sinn in Geschäften Bargeld abzuheben?

Heutzutage ist es einfach zeitgemäßer, wenn man seinen Einkauf bezahlt und parallel dazu auch Bargeld abhebt. Besonders in einem Zeitalter, wo Zeit wahrscheinlich das wertvollste von allem ist. Die meisten von euch sind durch ihre Handys und sozialen Verbindungen so unter Zeitdruck, dass jeder Weg, der sich auch vermeiden ließe, euch zu Gute kommt. So kann auch der Weg zum nächsten Bankautomaten überflüssig sein, wenn man schon beispielsweise in C&A Geld abheben kann. Es ist einfach deutlich entspannter. So kann man seinen Kaffee nach seinem Shoppingtour auch viel besser genießen.

Desweiteren bieten immer mehr Läden den Bargeldservice euch an. Um unter diesen ganzen Geschäften nicht unter zu gehen, macht es für die Inhaber der Modeboutiqen nur Sinn, da mitzugehen. So schaden sie auch ihrem Image weniger. Wenn Tankstellen, Supermärkte und sogar Einzelhändler euch anbieten, Bargeld abzuheben, dann sollten das große Geschäfte wie P&C, H&M und Co. das auch machen.

Der Bargeldservice ist wie oben genannt ein in der Regel kostenfreier Dienst. Nun ist es auch so, dass immer mehr Bankverbunde auch dafür Geld verlangen. Unter anderem macht man es auch, um dem Negativzins entgegen zu kommen, doch wirklich fair ist es nicht. Schließlich ist es ja eine Selbstverständlichkeit, jederzeit kostenlos sein Bargeld zu erhalten. Dies erscheint wohl nicht mehr der Fall sein. Da können Geschäfte mithalten und euch den Dienst kostenfrei ermöglichen.

Ein weiterer Grund, warum es auch Sinn macht, Bargeld in einem Modeladen zu erhalten, ist die Nähe. Geht man Shoppen und befindet man sich in einer fremden Stadt oder ist der Bankautomat weiter weg, kann das ganz schön nervenaufreibend sein. Allerdings könnt ihr beim Einkaufen diesen Schritt simpel überspringen und sofort Geld abheben. Danach könnt ihr euch mit euren Freunden entspannt einen Kaffee gönnen.

Deshalb bieten euch Geschäfte das kostenfreie Bargeldabheben an

Die Inhaber von Geschäften nutzen jede Chance aus, um natürlich an Beliebtheit zu gewinnen. Wenn nur einer von euch sich selber sagt:“ Ich muss eben Geld in H&M Geld abheben, dann kann ich auch gleich mir ein neues T-Shirt kaufen“ hat sich Marketing aus Sicht der Unternehmers gelohnt. Daher wollen selbstverständlich aus finanziellen Gründen immer mehr Unternehmer euch diesen Bargeldservice anbieten. Sie erschaffen somit einen neuen Kaufreiz für Kunden, es komplett kostenfrei und einfach für ihn zu gestalten.

Bargeldabhebung bei Galeria Kaufhof

Galeria Kaufhof

Selbstverständlich weiß auch Galeria Kaufhof, dass der Bargeldservice ihnen sowie euch zu Guten kommt. Besonders da der durchschnittliche Kundenfluss bei Galeria Kaufhof an normalen Tagen bei etwa 60 Kunden die Stunde liegt, kann derartige Dienstleistung durchaus Sinn machen. Ihr könnt nach Absprache mit dem Filialmitarbeiter bis zu 200€ abheben. Allerdings müsst ihr zuvor einen Mindesteinkaufswert von 20 Euro erreicht haben. Dafür berechnet euch das Unternehmen auch keine zusätzlichen Kosten.

Bargeldabhebung bei Norma

Norma schwimmt im Fluss des Zeites mit und hat euch die Möglichkeit Geld abzuheben zur Verfügung gestellt. Mit Norma haben wir einen Lebensmittelhändler für euch vorbereitet, der euch Bargeld, wenn gewünscht, auszahlt. Hierfür müsst ihr unbedingt mit eurer Girokarte einen Mindesteinkaufswert von 20€ erreichen. Danach könnt ihr bis zu 200€ problemlos abheben. Bitte sprecht euch vorher mit der zuständigen Person an der Kasse ab, damit diese auch dies so verbuchen kann. Für diesen Service beansprucht Norma allerdings keine Kosten.

Bargeldabhebung bei Rossmann

Rossmann ist daher bei vielen von euch so beliebt, da der Drogeriehändler in vielen Ortschaften immer wieder zu finden ist und unterschiedliche Waren in seinem Sortiment euch anbietet. Ganz praktisch, wenn man eben Deodorant und Bargeld braucht. Hierfür eignet sich dann die Rossmann-Filiale perfekt. Allerdings wird die Lösung des Bargeld-Services anders gehandhabt und mittels eines Fintech-Unternehmens realisiert. Ihr könnt somit nur unter bestimmten Bedingungen Bargeld abheben.

Solltet ihr Kunde einer Bank sein, die Anbieter des Barzahlens sind, könnt ihr bei Rossman Geld abheben. Dieser wäre zum Beispiel Cash26. Hierfür müsst ihr dann nur noch die entsprechende Banking-Aüü öffnen und den passenden Menüpunkt antippen. Dann könnt ihr euren Wunschbetrag bequem auszahlen. Das geschieht, indem ihr den Barcode, der vor euch erscheint, an der Rossmann-Kasse vorzeigt. Nur so kommt ihr an Bargeld ran. Habt ihr den Barcode vorgezeigt, wird von eurem Konto schließlich abgebucht.

Fazit Bargeldabhebung in den verschiedenen Geschäften

Ihr könnt mittlerweile an immer mehr Geschäften Bargeld erhalten und spart euch somit den langen Weg zur Hausbank. Kauft ein und zahlt aus – In einem Schritt. Das kann sicher eine äußerst praktische Anwendung für den einen oder anderen unter euch sein. Es gibt dementsprechend noch unzählige weitere Geschäfte, an denen ihr Bargeld auszahlen könnt. Welche das genau sind, erfährt ihr von unseren weiteren Ratgebern.

Fragen
Gemäß dem Motto, wer nicht fragt bleibt dumm.

Ihr allerdings könnt auch Selbstinitiative ergreifen und einfach fragen. Befindet ihr euch beispielsweise in einem Geschäft und braucht Bargeld, schadet es nicht, einen Angestellten nach dem Bargeld-Service zu fragen. Bietet der Laden diesen an, spart ihr euch wertvolle Zeit und könnt sofort Geld erhalten. Meist könnt ihr allerdings maximal 200€ abheben und es gibt immer einen Mindesteinkaufswert zu beachten.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Ratgeber. Setzte ein Lesezeichen permalink.